*Rezension* Rotten Roads – Zerbrechliche Fassade von Anke Kaminsky

*Rezension* Rotten Roads – Zerbrechliche Fassade von Anke Kaminsky

23. Februar 2019 0 Von lexysbookdelicious

“Eine Endzeit versprühende Geschichte mit kleinen Schwächen.”

 

Worum geht es?

Die Strukturen der Neuzeit wurden durch regelmäßige Erdbeben zerstört. Nur noch Phoenix Grove, eine Stadt aus schwingungsfähigen Metall, erinnert an die alten Zeiten. Hinter den sicheren Mauern, verschwenden die zivilen Bürger keinen Gedanken an die Welt außerhalb. Erst als Eryn ihren verschollenen Vater in den Wäldern sucht, bekommt sie einen Einblick in die Gefahren, die dort lauern. Sie trifft auf Isko, der ihre Sicht auf Phoenix Grove für immer verändert.

 

Meine Meinung

Rotten Roads von Anke Kaminsky ist ein Buch auf das ich ganz zufällig aufmerksam wurde. Das Cover hat mich sehr angesprochen. Es strahlt genau das aus was ich gerne lese. -Düsternis-

Der Style passt unglaublich gut und hatte so auch gleich mein Interesse geweckt. Ich liebe Dystopien und Endzeit-Geschichten. Daher habe ich das Buch auch gleich angefangen als es bei mir eingezogen ist.
Rotten Roads bedeutet soviel wie -schmutzige Straßen-, ich würde es aber mehr mit -verdreckte Straßen oder Wege- übersetzen. Das trifft nämlich den Nagel auf den Kopf.

Der Anfang versetzt den Leser in eine düstere Endzeit Welt und fesselt einen an die Geschichte. Man bekommt schnell Lust auf mehr. Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und jeder hat seinen eigen Charakter den er auch immer wieder unter Beweis stellen muss. Die Story wird von Kapitel zu Kapitel spannender und so bleibt der Pegel des Interesses oben. Durch die nicht all zu langen Kapitel kann es auch schon mal vorkommen das man sich selbst sagt – ach komm, eins geht noch -.

So viel zum positiven. Leider hat das Buch auch seine Schwächen. Diese liegen definitiv nicht in der Story. Die war nämlich wirklich gut. Die Schwächen liegen mehr beim Schreibstil. Ich hatte im ersten Viertel eine Methode gefunden den gewissen Stile auszublenden und mir mansche Wörter einfach selbst zu setzen um nicht aus dem Lesefluss zu kommen.
Die Autorin hat sich für jeden Protagonisten noch andere Bezeichnungen ausgedacht. Dies tat sie wohl um nicht ständig den Namen nennen zu müssen. Um einfach mal ein Beispiel zu nennen, gehe ich mal auf die Hauptprotagonisten ein. Sie heißen Eryn und Mack.
Für Eryn benutzt die Autorin gerne die Bezeichnung “die rothaarige” und für Mack “der blonde” oder “der Ingenieur”. Leider erzielten diese Synonyme genau das Gegenteil bei mir. Ich emfand es eher als ziemlich abwertend und degradierend. Als würde beiläufig ein Nebencharakter beschrieben werden. Auch andere Charakter bekamen solche Synonyme. Meist bezog es sich auf die Frisur. Ich weiß was die Autorin damit bezwecken wollte. Mich hat es aber immer wieder aus dem Lesefluss gebracht. Daher habe ich im Gedanken einfach immer den Namen eingesetzt um mich nicht weiter darüber aufzuregen.

Leider sind mir da auch noch ein paar Logik-Fehler aufgefallen. Einer blieb mir besonders im Gedächtnis. Ein Charakter gräbt gerade ein Grab und steht laut Autorin schon bis zum Knie im Loch. Keine zwei Sätze später kann er sich plötzlich mit der Hüfte an das Loch anlehnen. Sehr unwahrscheinlich wenn man mich fragt. Ein paar Dinge waren mir da noch aufgefallen. Eigentlich nicht schlimm und man schmunzelt dann bei manchen Sachen.

Mein Fazit: Eine gute Dystopie, die sogar potenzial für einen zweiten Band hätte. Die Schwächen empfinde ich mehr oder weniger als persönliche Leseeinstellung.

Von mir gibt es verteerte 3 von 5 Delicious Sternchen.

 

Details

Seitenzahl:
Sprache: Deutsch
Taschenbuch: 14,97 €
Ebook: 4,50 €

*

*Affiliatelink.
Was ist das? Das bedeutet, wenn du etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich, für deine Entscheidung, ein paar Cent ab.
Dir entstehen keinerlei Kosten! Im Gegenteil, du kannst mich damit gratis unterstützen.
Ich freue mich über jeden der sich für ein von mir vorgestelltes Buch entscheidet.
Euer Lexy
9550cookie-check*Rezension* Rotten Roads – Zerbrechliche Fassade von Anke Kaminsky