*Rezension* Countdown to Noah (2) – Unter Bestien von Fanny Bechert

“Unglaublich gut und noch besser als der erste Band.”

 

Worum geht es?

Teile keinen Proviant.
Vermeide jede Berührung.
Und das Wichtigste: Schließ sie nicht in dein Herz.

Nach den Geschehnissen in NNY scheint es schwerer denn je, sich an diese drei Regeln zu halten. Angeschlagen und verletzt treten Cassidy und ihre Freunde den Rückweg an – jederzeit bereit, sich gegen die Noahs zu verteidigen, die ihnen auf den Fersen sind. Doch der Feind wandelt längst unter ihnen. Denn mit jedem Tag, der vergeht, wird die Noah in Cassidy stärker und sie spürt, wie sie langsam, aber stetig selbst zur Bestie wird. Sie weiß: Wenn sie diesen Kampf verliert, wäre es nicht nur das Ende ihres eigenen Lebens, sondern auch das ihrer Freunde.

 

Meine Meinung

Nachdem unglaublich tollen Cliffhanger, den Fanny uns nach dem ersten Teil beschert hat, ging es für mich nun endlich weiter mit Teil 2 des Countdowns.

Die Story setzt genau an das Ende vom ersten Teil an und man befindet sich prompt wieder in der Geschichte. Die vier Freunde setzen ihren Weg fort und man merkt sofort das sich irgendetwas verändert hat. Die Protagonisten sind erwachsener geworden. Die Veränderung spiegelt sich in ihrem Verhalten und Aussagen wieder. Die Dialoge haben nicht mehr diesen jugendlichen Leichtsinn sondern mehr den “ernst” der Lage kapiert. Das war nämlich ein Punkt der mir im ersten Teil nicht ganz so gefallen hat. Dort war es ein ziemliches hin und her der Teenie Gefühle. Im zweiten Band “Unter Bestien” haben sich dich Charaktere entwickelt. Ich finde es einfach genial wie Fanny die Symbiose der Hauptprotagonistin Cassidy beschreibt. Wie man merkt das der Noah immer weiter an Macht gewinnt und sie sich Tag für Tag weiter quält, nur um ihre Aufgabe zu erfüllen.

Ich war von der ersten Seite an geflasht und es hat mich innerlich zerrissen um so näher ich dem Ende des Buches entgegen kam. Ich liebe den Schreibstil von Fanny Bechert. Er geht unter die Haut. Man leidet mit den Protagonisten und schließt sie in sein Herz. Nach jedem Kapitel hat man angst das man diesen Charakter loslassen müsste, weil ihm vielleicht etwas passiert oder sogar stirbt.

Was ich damit sagen will. Fanny schafft es mit dem zweiten Teil alle Punkte zu beseitigen die mir am ersten Teil nicht ganz so gefallen haben. Das Buch wirkt erwachsener und um einiges stärker. Der Countdown löst einen inneren Kampf aus und man will eigentlich nicht das die Geschichte sich dem Ende nähert aber man muss einfach weiterlesen.

Was das Ende angeht…Ja das Ende…man kennt das ja bei einem Countdown. Entweder es passiert danach etwas gutes oder was absolut schlimmes. Was Fanny Bechert für das Ende vorgesehen hat ist durchaus stimmig…ach bevor ich zu viel verrate, lest am besten selbst. 🙂

Mein Fazit: Der zweite Teil von “Countdown to Noah – Unter Bestien” war noch besser als der erste Teil. Es war einfach toll die Story mit den Charakteren zu erleben und sich so in einem Buch zu verlieren das man selbst einen inneren Kampf bestreiten musste. Nämlich den, ob man das Buch nun weiterliest, weil man wissen will was passiert oder man es weglegt, weil man nicht will was am Ende passieren könnte.
Alles in allem bin ich froh diese Diologie gelesen zu haben. Ich liebe Bücher mit Zombie Hintergrund und diese Story hat für mich mal endlich was neues in das Genre gebracht. Es war einfach erfrischend anders.

Von mir gibt es nicht infizierte 5 von 5 Noah Delicious Sternchen.

 

 

Details

Seitenzahl: 336 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Sternensand Verlag
Taschenbuch: 12,95 €
Ebook: 6,99 €

 

 *

 

*Affiliatelink.
Was ist das? Das bedeutet, wenn du etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich, für deine Entscheidung, ein paar Cent ab.
Dir entstehen keinerlei Kosten! Im Gegenteil, du kannst mich damit gratis unterstützen.
Ich freue mich über jeden der sich für ein von mir vorgestelltes Buch entscheidet. 🙂
Euer Lexy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.