*Rezension* Die Abenteuer des Apollo – Das Verborgene Orakel, Rick Riordan

*Rezension* Die Abenteuer des Apollo – Das Verborgene Orakel, Rick Riordan

6. Dezember 2017 5 Von lexysbookdelicious

Worum geht es?

Der Gott Apollo fällt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt …

Meine Meinung

Apollo hat es geschafft. 🙂 Seit langem habe ich mal wieder richtig herzhaft lachen können.
Als Kind konnte mich Rick schon mit der Percy Jackson Reihe begeistern. Auch dieser spielt eine kleine Rolle in diesem tollen Werk.
Mich hat die Geschichte von Anfang an gefesselt. Sie ist abenteuerlich, gefährlich, lustig, wahnwitzig und in manchen Szenen einfach nur durchgeknallt. Rick´s Schreibstil ist einfach nur berauschend. Man fühlt sich von der ersten Seite in eine andere Welt gesaugt.
Ich mochte die toll beschriebenen Schauplätze und die abwechslungsreiche Geschichte. Es wird nie wirklich langweilig und es wird auch für ein paar Überraschungsmomente gesorgt.
Das Cover hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Bisher gab es dort noch keines das mir nicht zugesagt hat. 🙂
Mein Fazit: Nicht nur als Kind konnte mich Rick überzeugen.
Ich vergebe 5 von 5 Delicious Sternchen.

Details

Seitenzahl: 400 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Carlsen (31. August 2017)
Hardcover: 17,99 €
Ebook: 12,99 €