*Rezension* Der Dämonenprinz und ich von Johanna B. Becking

“Dieser Humor ist einfach spitze.”

 

Worum geht es?

Ich bin Chloe Sanchez, Halbdämonin und Privatdetektivin. Eigentlich hatte ich diesen Freitag nur vor, Mr. Allingston beim Fremdgehen zu überführen, da läuft mir doch ausgerechnet der verdammte Dämonenprinz höchstpersönlich vor meine Karre! Blutüberströmt… von Vampiren und Ghulen verfolgt.

Mir bleibt keine andere Wahl, als den verwöhnten Prinzen mit in mein Büro zu nehmen. Hätte ich geahnt, was auf mich zukommt, als er mich daraufhin anheuert, hätte ich mir das zwei Mal überlegt und ihn vielleicht doch den Blutsaugern überlassen. Ausgerechnet ich soll Beweise gegen das Arschloch finden, das es auf ihn abgesehen hat.

Und ab da ist die Kacke am Dampfen: Ein Prinz, der mir näher kommt, als mir lieb ist, von einem Golem verfolgt und mit der alten Baba Yaga konfrontiert. Ich muss sagen, dass mir die Untreue von Mr. Allingston erstmal scheißegal ist…

 

Meine Meinung

Als allererstes möchte ich sagen: Vielen Dank an Johanna B. Becking für diese überaus gelungene Geschichte. 🙂 *versucht nicht auf schleim auszurutschen*

Ach wie habe ich diese Geschichte genossen. Von meiner Seite aus hätte die Story noch um einiges länger sein können. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja bald einen neuen Fall für Chloe Sanchez. (?) 🙂 *zwinker*

Nun möchte ich euch aber sagen was genau mir so an diesem Buch gefallen hat.
Erst einmal ist es definitiv der Humor. Die Entwicklung der Protagnisten ist wirklich toll beschrieben und somit auch der etwas “schwarze Humor” den Johanna über die Protagonistin Chloe transportiert. Ich musste an einigen stellen wirklich lautstark lachen.
Die Geschichte ist aber nicht nur mit Humor durchlöchert sondern bietet auch ein gewisses Maß an Spannung, Gefühl und Tempo. Alles in allem hat mich das Buch als wirklich gut Unterhalten.
Wie ich es oben schon erwähnt habe, fand ich das Buch allerdings etwas kurz. Für mich hätte es ruhig noch ein paar Seiten mehr sein können. Vielleicht aufgefüllt mit ein bisschen Hintergrund Wissen. So gut ich die Geschichte auch fand, man befindet sich ab der ersten Seite mittendrin. Kein große Einführung sondern “Auf den Humor und Los” (könnte man so sagen).

Am besten hat mir einfach die Protagonistin Chloe gefallen. Ihre Art macht dieses Buch einfach zu etwas besonderem. Frauenpower pur. Der Schreibstil trägt besonders dazu bei das Johanna die Charaktere so passend rüberbringt.

Mein Fazit: Ich muss sagen das ich noch nie eine Fantasy-Geschichte gelesen habe die mich so zum lachen und mit fiebern gebracht hat. Wer auf eine gute Portion “schwarzen Humor” steht und sich auf die Geschichte einlässt kann mit “Der Dämonenprinz und ich” absolut nichts falsch machen.

Von mir gibt es Feenstaubige 5 von 5 Delicious Sternchen.

 

 

Details

Seitenzahl: 216 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Hawkify Books (4. September 2018)
Taschenbuch: 12,99€
Ebook: 3,99€

*Affiliatelink.
Was ist das? Das bedeutet, wenn du etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich, für deine Entscheidung, ein paar Cent ab.
Dir entstehen keinerlei Kosten! Im Gegenteil, du kannst mich damit gratis unterstützen.
Ich freue mich über jeden der sich für ein von mir vorgestelltes Buch entscheidet. 🙂
Euer Lexy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.