*Rezension* 161011: Rückkehr von Aurelia L. Night

“Teil 2 konnte dem ersten nicht die Stirn bieten.”

 

Worum geht es?

›Was würdest du tun, wenn derjenige, den du liebst, aufgibt?‹

Als Kaze die Augen aufschlägt, ist Gabriel fort. Geflohen, damit er keinen von ihnen erneut verletzen kann.Um ihn zurückzuholen, würde Kaze alles tun, aber jemand versucht, sie von ihren Plänen abzuhalten, obwohl jede Minute zählt. Denn Gabriel verfällt dem Monster in sich immer mehr.Währenddessen regt sich in Tamieh eine Kraft, die lange tot geglaubt wurde und nur ein Ziel verfolgt: die Vernichtung der Vampire.

 

 

Meine Meinung

Sooo lange habe ich gewartet…ich wollte wissen wie es weitergeht. Der erste Teil “161011: Befreiung” ließ den Leser mit einem riesigen Cliffhanger zurück und man bangte auf einen schnellen zweiten Teil. Nun war es endlich soweit und ich konnte den zweiten Band auf meinem Reader genießen. Das Cover finde ich wirklich richtig gut gelungen und es macht einen sehr neugierig auf die Geschichte. Genau wie das erste Cover, passt es einfach sehr gut.

Man steigt sofort wieder in die Geschichte ein und hat das Gefühl nie ein Pause zwischen den Bänden gemacht zu haben.  Ich hab mich sofort gefesselt gefühlt und hab die Story zwischen Kaze und Gabe förmlich in mir aufgesogen. Leider aber nur am Anfang.
Soweit zum positiven.
Leider gibt es da auch ein paar Punkte die mich nicht begeistern konnten. Da mich der Anfang der Story so überzeugt hatte, hoffte ich auf eine spannende und aufreibende Geschichte. Das Labor war gefallen und eine neue Bedrohung sollte die Gemeinschaft erschüttern. Leider habe ich genau auf diese Bedrohung gewartet. Der zweite Band setzte mehr auf die Psyche der Hauptprotagonisten. Aurelia wollte mehr auf die Gefühle der beiden eingehen und verlor sich in so mancher Szene darin.
Für mich konnte sich keine besondere Spannung aufbauen und ich fand auch völlig veränderte Charaktere vor. Die Persönlichkeit hatte sich im Gegensatz zum ersten Band verändert. Natürlich mussten sie so einige Schicksalsschläge verkraften aber gerade das sture Verhalten von Kaze hat mir im ersten Band sehr gefallen und hat mich so manchmal auf die Palme gebracht. In “Rückkehr” war davon nichts mehr zu merken. Es war nur manchmal noch die Rede davon. Sie war einfach nur noch verliebt.

Der Twist in der Story kam für mich leider nicht sehr überraschend. Ich hatte mit dieser Wendung tatsächlich gerechnet und so war die eigentliche Bedrohung für mich gegessen. Die Story floss vor sich hin. Sie ist nicht schlecht. Das kann man so nicht sagen. Für mich war sie allerdings sehr vorhersehbar.

Lassen wir nun mal meine etwas “negativen” Kritikpunkte außer acht.

Die Geschichte konnte trotzdem Glänzen.
Der Schreibstil ist wie immer super toll und die Autorin weiß wie man mit dem geschriebenen Wort umgehen muss.
Aurelia schafft es ein Authentische Liebesgeschichte unter Vampiren darzustellen. Die Charaktere finden zu sich selbst und sich natürlich auch Gegenseitig. Mal ganz von der Spannung abgesehen war es trotzdem ein toller Abschluss der Diologie.

Ich vergebe vampiröse 3 1/2 von 5 Delicious Sternchen.
Da man auf anderen Plattformen keine halben Sterne geben kann werde ich durch trotzdem tolle Lovestory auf 4 Sterne hochgehen. 🙂

 

Details

Seitenzahl: 252 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Tagträumer Verlag
Taschenbuch: 12,90 €
Ebook: 3,99 €

*

*Affiliatelink.
Was ist das? Das bedeutet, wenn du etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich, für deine Entscheidung, ein paar Cent ab.
Dir entstehen keinerlei Kosten! Im Gegenteil, du kannst mich damit gratis unterstützen.
Ich freue mich über jeden der sich für ein von mir vorgestelltes Buch entscheidet. 🙂
Euer Lexy

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.