*Rezension* Wayward (2) von Blake Crouch

*Rezension* Wayward (2) von Blake Crouch

6. Januar 2020 1 Von lexysbookdelicious

“Gute Umsetzung mit leichten Schwächen.”

 

Worum geht es?

Umgeben von einem Elektrozaun und 24 Stunden am Tag im Blick eines Scharfschützen: So idyllisch die Kleinstadt Wayward Pines nach außen hin sein mag, für ihre 461 Bewohner ist sie ein Gefängnis. Alle sind sie nach einem schweren Unfall hier aufgewacht, und alle führen sie ein streng reguliertes, ständig überwachtes Leben. Sheriff Ethan Burke ist einer der wenigen, der weiß, was Wayward Pines wirklich ist – und welch unfassbare Wahrheit sich auf der anderen Seite des Zauns verbirgt. Als Ethan nicht mehr schweigen will, kommt es zur Katastrophe …

Quelle: Amazon.de

 

Meine Meinung

Blake Crouch hat mit dem zweiten Teil der Wayward Pines Trilogie eine wirklich erschreckende Zukunft geschaffen. Eine Zukunft, die ich mir sehr gut vorstellen kann.
Beim ersten Teil wusste man erst ganz zu Schluss das es sicher eher um eine dystopische Story handeln wird. Gut fand ich hier, das der Autor direkt an den ersten Teil anknüpft und keine große Zeitspanne zwischen den einzelnen Büchern verstreichen lässt. Auch im zweiten Teil dürfen wir ein bisschen was über die Vergangenheit erfahren und warum das alles so gekommen ist wie es jetzt ist.

Ich persönlich habe den ersten Teil aufgesogen wie einen Schwamm. Er war mitreißend und super spannend. Genau diese Spannung habe ich ein wenig im zweiten Band vermisste. Der Hauptprotagonist Ethan wird nun nicht mehr gejagt, sondern ist nun Sheriff von Wayward Pines. Er soll ein paar Rebellen auf die Spur kommen, doch so richtig identifizieren kann er sich noch nicht mit der mysteriösen Stadt. Hört sich im Prinzip gar nicht so schlecht an. Tröpfelt aber wie ein undichter Wasserhahn vor sich hin. Immer wieder wenn man denkt das die Geschichte voran kommt, wird einem das Zepter wieder aus der Hand gerissen und die Story versinkt. Das passiert ,ziemlich oft und ich kam nicht richtig in Stimmung. Das was der erste Band hatte konnte dieser einfach nicht liefern.

Dann kamen die letzten 50 Seiten. Der Autor hatte endlich das Tempo angezogen und endlich hatte man das feeling vom ersten Band zurück. Da gab es nur ein Problem. beim größten Spannungs-Urknall den es geben kann – vorbei. Cliffhanger.

Auch wenn ich zwischendurch gedacht habe das die Geschichte nicht mehr voran kommt, hat der Autor mit dem Ende doch noch ganz schön was rausgerissen.

Mein Fazit: Alle die gerne Dystopien lesen und sich von einem eher langatmigen Mittelteil nicht abhalten lassen, kann ich diese Reihe sehr ans Herz lesen. Auch wenn mich der zweiten Teil nicht ganz packen konnte, werde ich mir den dritten dennoch vornehmen. Dazu war das Ende einfach viel zu genial.

Von mir gibt es 3 von 5 elektrisierende Delicious Sternchen.

 

 

Details

Seitenzahl: 464 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Goldmann Verlag
Taschenbuch: 10,00 €
eBook: 8,99 €
*

*Affiliatelink.
Was ist das? Das bedeutet, wenn du etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich, für deine Entscheidung, ein paar Cent ab.
Dir entstehen keinerlei Kosten! Im Gegenteil, du kannst mich damit gratis unterstützen.
Ich freue mich über jeden der sich für ein von mir vorgestelltes Buch entscheidet.
Euer Lexy
13360cookie-check*Rezension* Wayward (2) von Blake Crouch