*Rezension* Seelensucher: Das schwarze Haus von Sophie Hilger

“Fließend, spannend und einen gewissen Touch an Gänsehaut.”

Worum geht es?

Seelensucher – Ihre Experten für Übersinnliches

Seit frühester Kindheit kann Amber Woods mit den Seelen Verstorbener sprechen – eine Gabe, die sie nach ihrer Zeit im Waisenhaus zum Beruf macht. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Hailey gründet sie “Die Seelensucher” und hilft anderen Menschen, mit ungebetenen, übersinnlichen Gästen fertig zu werden.
Doch der Erfolg währt nicht lange. Während eines Einsatzes wird Amber von einer dämonischen Kreatur so brutal attackiert, dass sie nur knapp mit dem Leben davonkommt.
Schockiert und gezeichnet gibt sie die Seelensuche auf und zieht sich in eine einsame Hütte an der malerischen Küste Südenglands zurück.
Sie glaubt, dort draußen könne sie sich vor ihrem alten Leben verstecken.
Aber die Seelen sehen das anders …

“Das schwarze Haus” ist Part 1 des Mystery-Serials Seelensucher.
Spezialedition mit 12 echten übernatürlichen Erfahrungsberichten.

Quelle: Amazon

Meine Meinung

Ich fange einfach mal mit dem Cover an.
Dafür müssen erst einmal Worte gefunden werden. Ich bin durch einen Zufall darauf gestoßen und war von der ersten Sekunde an verliebt. Gestaltet wurde dieses wunderbare Cover von der einzigartigen Marie Grasshoff ( https://marie-grasshoff.de/ ). Ihre Cover sind einfach MEGA. Die einzelnen Akzente, die Farben und das ganze Zusammenspiel ist einfach genial umgesetzt. Wenn man das Buch dann gelesen hat weiß man das dieses Cover zu 150% zum Inhalt passt. Einfach wunderbar! Kann ich nur immer wieder und wieder wiederholen. 🙂

Nun aber zum Inhalt. Der erste Part der “Seelensucher” umfasst knapp 140 Seiten. Diese habe ich auch in einer, für mich sehr kurzen Zeitspanne verschlungen. Sophie legt einen unglaublich tollen und flüssigen Schreibstil auf’s Papier. Ich war von Anfang an gefesselt. Ihre Protagonistin “Amber Woods” war mir von der ersten Sekunde an sympatisch. Sie zog mich mit ihrer lockeren aber auch abweisenden Art in den Bann und hat mich in ihre Welt der Seltsamkeiten gesogen.
Selbst auf so wenig Seiten schafft es Sophie einen das gruseln zu lehren. Ich habe durchaus schon schrecklichere Bücher gelesen aber trotzdem machen die “Seelensucher” auf dem Gebiet etwas richtig. Ich habe mich großartig unterhalten gefühlt und war dann sehr traurig das der erste Part so schnell vorbei war. Aber zum Glück kommen ja noch einige.
Ich hoffe auch das die Vorgeschichte zu den “Seelensuchern” noch etwas ausgeweitet wird. Es wurde vieles nur angeschnitten. Ich denke das es in den nächsten Büchern noch mehr behandelt wird. Zumindest hoffe ich es.
Am Ende der Geschichte gibt es dann noch 12 Wahre Gruselgeschichten. Wenn man da nicht Gänsehaut bekommt dann weiß ich auch nicht.

Mein Fazit: Ich sollte dringend mehr von Sophie Hilger lesen. Ich finde das sie es wirklich drauf hat. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt.
UND jetzt mal Ehrlich…Allein das Cover ist es schon Wert das man sich dieses Buch ins Regal stellt. Dazu noch diese Story…einfach super stimmig.

Ich gebe 5 von 5 Delicious Sternchen.

Details

Seitenzahl: 160 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (2. Februar 2018)
Taschenbuch: 7,99 €
Ebook: 5,49 €

*Affiliatelink.
Was ist das? Das bedeutet, wenn du etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich, für deine Entscheidung, ein paar Cent ab.
Dir entstehen keinerlei Kosten! Im Gegenteil, du kannst mich damit gratis unterstützen.
Ich freue mich über jeden der sich für ein von mir vorgestelltes Buch entscheidet. 🙂
Euer Lexy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.