*Rezension* Greystar 1 – Der junge Magier von Joe Dever und Ian Page

“Mein erstes Spielbuch und ein glatter Erfolg.”

 

Worum geht es?

Die Zeit ist gekommen…

Als Kind wurdest du auf die geheime Insel der Shianti-Zauberer gespült. Sie haben dich seither als einen der Ihren aufgezogen und dich in die Geheimnisse der Magie eingeweiht. Doch die Welt ist im Wandel.

Mit deinen neuen Kräften musst du die Insel nun verlassen und ein uraltes Artefakt der Shianti zurückholen: den sagenumwobenen Mondstein. Noch befindet er sich im Besitz des Dämonenkönigs Shasarak, der ein grausames Regime führt.

Werden deine magischen Fähigkeiten ausreichen, um dich den tödlichen Gefahren deiner alten Heimat zu stellen?

Joe Dever erschuf mit seinen Spielbüchern eine einzigartige Fantasy-Welt, die Fans seit Generationen prägt und begeistert.

 

Meine Meinung

Greystar ist mein erstes Spielbuch gewesen und ich muss sagen ich bin wirklich begeistert. Die Geschichte reißt einen absolut in den Bann und es macht Spaß seine Figur immer weiter voran zu bringen.
Dies ist der erste Band der Greystar Serie, aber nicht der erste Band des Lone Wolf Universum. Joe Dever hat bisher so einige Spielbücher geschrieben und das auch mit ziemlich großen Erfolg. Mich hat das Universum wirklich total begeistert. Man springt zwischen den einzelnen Szenen hin und her und treibt mit einzelnen Entscheidungen seine Geschichte voran.

Der Aufbau des Spielbuch ist leicht verständlich. Die Erklärung wirklich leicht erklärt und absolut nachvollziehbar. Was ich persönlich richtig toll finde ist das man sich die einzelnen Aktionsblätter und Charakterbögen und Kampftabellen beim Verlag ausdrucken kann und somit gar nicht ins Buch kritzeln muss. Das hat natürlich den Nachteil das man seine Aufzeichnungen nicht vergessen darf wenn man unterwegs ist aber falls man sich verschreibt hat man nicht das Buch damit versaut. Vor allem kann man verschiedene Wege in dem Buch gehen. Somit kann man sich die Bögen immer wieder ausdrucken und die Geschichte von neuem durchspielen.

Ich war mit meiner ersten Geschichte relativ schnell durch. (Ich habe ein paar falsche Entscheidungen getroffen) Der zweite Durchgang hat dafür um so länger gedauert.

Mein Fazit: Die Story ist wirklich sehr toll. Ich mag zwar nicht wirklich dieses High Fantasy Unsiversum, aber mich konnte diese Art von Buch überzeugen und ich denke es wird auch nicht das letzte Buch gewesen sein.

Von mir gibt es spielerische 5 von 5 Delicious Sternchen

 

Details

Seitenzahl: 360 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Mantikore-Verlag
Taschenbuch: 14,95 €
Ebook: 9,99 €
> Zum Verlag <

 *

*Affiliatelink.
Was ist das? Das bedeutet, wenn du etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich, für deine Entscheidung, ein paar Cent ab.
Dir entstehen keinerlei Kosten! Im Gegenteil, du kannst mich damit gratis unterstützen.
Ich freue mich über jeden der sich für ein von mir vorgestelltes Buch entscheidet. 🙂
Euer Lexy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.