*Rezension* DOORS Staffel 1 – Kolonie – Blutfeld – Dämmerung – von Markus Heitz

*Rezension* DOORS Staffel 1 – Kolonie – Blutfeld – Dämmerung – von Markus Heitz

3. Februar 2019 0 Von lexysbookdelicious

“Leider konnte mich die DOORS – Reihe nicht ganz überzeugen.”

Worum geht es?

DOORS (?) Kolonie

Der schwerreiche Vater der vermissten Anna-Lena van Dam schickt den Ex-Soldaten Viktor mit einem fünfköpfigen Geo-Expertenteam los, um seine Tochter zu suchen. In einem gigantischen Höhlensystem entdeckt die Gruppe mehrere Türen mit mysteriösen Zeichen. Um Anna-Lena zu retten, müssen sie sich auf Pfade jenseits von Wissenschaft und Vernunft einlassen –
Eine der Türen führt die Gruppe mitten in die 40er Jahre.
Doch hier hat Nazi-Deutschland früh kapituliert, die USA haben kolonialgleiche Kontrolle über Europa übernommen und drohen dem Widerstand, angeführt von Russland, mit einem Atomschlag. Will Viktor überleben, muss er diesen Wahnsinn stoppen – um jeden Preis!

DOORS (X) Dämmerung

Kann man in einem Haus verschwinden? Die Spuren von Anna-Lena van Dam führen zwar eindeutig hinein in die seit Jahrzehnten leer stehende Villa ihres Urgroßvaters – aber nicht wieder heraus. Ihr Vater vermutet sie in einem geheimen Höhlensystem unter dem Haus und schickt ein Geo-Expertenteam aus, um seine Tochter zu suchen. Eine mysteriöse, mit einem X gekennzeichnete Tür stößt das Team um den Ex-Soldaten Viktor von Troneg unerwartet in die eigenen Albträume. Wie besiegt man die eigenen Dämonen? Im unterirdischen Reich existiert zudem noch viel mehr, das nicht von dieser Welt ist. Und der einzige Fluchtweg führt in eine bedrohliche Zukunftsvision …

DOORS (!) Blutfeld

Im Höhlenlabyrinth unter der Villa der van Dams lauert ein uraltes Geheimnis – hinter mysteriösen Türen, versehen mit rätselhaften Symbolen.
Als Ex-Soldat Viktor und sein Geo-Expertenteam auf der Suche nach der vermissten Anna-Lena van Dam eine Tür öffnen, führt diese die Gruppe ins frühe Mittelalter des 9. Jahrhunderts.
Doch anders, als sie es aus den Geschichtsbüchern kennen, wird die Macht nicht nur von Männern ausgeübt. Während mächtige Kaiserinnen sich bekriegen, planen männliche Verschwörer das Ende des Matriarchats. Viktor und sein Team suchen nach Anna-Lena und sind mittendrin, als Europa auf eine gigantische Schlacht zusteuert …

3 Bücher, 3 Welten, 3 Türen – welche wirst du öffnen? Hinter diesen Türen lauert vieles. Auch das Abenteuer.

Quelle: Amazon.de

 

Meine Meinung

Zuerst möchte ich ein paar Worte über die komplette Reihe schreiben, danach gehe ich noch auf jedes einzelne Buch etwas näher ein.

Als die Idee von Markus Heitz publik wurde, eine Reihe zu schreiben die gleich beginnt aber jedes Buch für sich eine abgeschlossene Geschichte ist und verschieden endet, war ich tatsächlich ziemlich angefixt. Ich habe mir sofort die dazugehörigen Artikel durchgelesen und natürlich auch gleich die Klappentexte der Bücher. Mir war klar das ich diese Reihe unbedingt haben muss und auch sofort lesen möchte.
Die Idee dahinter ist einfach genial und mit Sicherheit nicht einfach umzusetzen. Bekanntlich führen ja viele Wege nach Rom und so gibt es natürlich auch in einer Geschichte viele Wege um sie zu lenken und zu beenden. Sicher hat jeder Autor schon mal mit dem Satz gespielt “Was wäre wenn?” Nicht jedes Buch sollte wahrscheinlich so enden wie es geendet hat, denn die Wege eines Autors sind unergründlich. 🙂 Nun ich denke das Markus Heitz sich einfach nicht entscheiden konnte und daher einfach mal 3 ganz unterschiedliche Stränge für seine Geschichte eingeschlagen hat.
So viel zu der Idee. Die ich auch immer noch super finde. Auch das man sich im Buchhandel die Pilotfolge kostenlos mitnehmen konnte oder über andere Plattformen kostenlos runterladen konnte ist einfach klasse und sicher auch eine geniale Strategie des Verlages.
Dennoch ist die Einstiegsgeschichte, die in jedem Buch gleich ist noch einmal in den einzelnen Büchern abgedruckt. Dies hat zur Folge das die Geschichten, die nichts mehr mit den Einstieg zu tun haben nicht gerade ziemlich lang sind. Ungefähr 180 Seiten finde ich dann doch etwas kurz. Wenn man natürlich die Pilotfolge beachtet . Diese hat auch nochmal knapp 80 Seiten. Ist dann aber in jedem Buch gleich. Ich denke das habe ich nun ausführlich beschrieben und sollte für jeden klar sein. xD

Nun möchte ich euch aber ein wenig über die einzelnen Geschichten berichten. Leider konnten die mich nämlich nicht wirklich mitreißen. Natürlich habe ich zu allererst geschaut welches Szenario mir am besten gefällt und habe genau mit diesem Buch angefangen. Beil mir war es “Kolonie”.

DOORS (?) Kolonie

Ich liebe Geschichten aus dem zweiten Weltkrieg. Zu meist sind sie sehr emotional, bewegend aber auch sehr Grausam. Mich interessierte es einfach was Markus Heitz aus dieser Zeitspanne gemacht hat, denn schon aus dem Klappentext wurde klar das er die Geschichte etwas umgeschrieben hat. Die Handlungen und taten entsprachen natürlich nicht der Wirklichkeit und daher mehr der Fanatsy. Von dieser Seite habe ich auch nichts negatives zu berichten. Der Schreibstil ist wirklich sehr gut und die Geschichte fließt. Leider hatte ich aber das Gefühl das der Mehrwert eher auf den Dialogen lag. Die Story war sehr umfangreich und von daher hatte mal viel Input. Allerdings kam mir die Geschichte durch die vielen Dialoge zwischen den Protagonisten etwas zu kurz. Einige Seiten bestanden nur aus Dialogen einer einzigen Szene. Die Zugfahrt mit den Wissenschaftlern ist mir da sehr gut im Kopf geblieben. Viel Gequatsche aber kein großen Wert für die Geschichte. Zumindest nicht viel. Somit hatte ich auch schnell das Interesse an der Geschichte verloren und habe das Buch mehrfach zur Seite gelegt. Normalerweise habe ich so ein dünnes Buch schnell gelesen. Hier habe ich zwischendurch mal zu einem anderen Buch gegriffen satt der Kolonie weiter zu folgen.

DOORS (X) Dämmerung

Dieses Buch hat mir da schon etwas besser gefallen. Die Zukunft ist ziemlich gut umgesetzt und die Protagonisten müssen sich so einigen übernatürlichen Herausforderungen stellen. Hier versucht Markus Heitz den Leser etwas in die Verwirrung zu stürzen. Die Geschichte ist nämlich zunehmend rasant und der Autor schmeißt mit vielen Handlungssträngen um sich. Das Thema der Zukunft war da doch sehr komplex und ich hätte mir bei manchen Szenen gewünscht das es noch weiter ausgeschmückt wird.
Trotzdem war Dämmerung für mich das beste Buch der Reihe. Vielleicht auch weil die Rettung von Anna-Lena van Dam ein wenig in den Hintergrund gerutscht ist und die Protagonisten sich mit ganz anderen Problemen auseinandersetzen mussten. Das Ende bei so einem kurzem Buch ist da schon richtig gesetzt und sehr offen. Ich denke da wird noch einiges kommen.

DOORS (!) Blutfeld

Dadurch das ich nun schon die anderen Teile gelesen hatte, war ich auch gut mit den Protagonisten vertraut und einige Charakterzüge waren für mich dann schon “normal”. Dachte ich!
Ich wurde nämlich ziemlich überrascht. In Blutfeld treffend die Charaktere Entscheidungen die ich so nicht erwartet habe. Mache gehen in eine gute Richtung aber andere waren da definitiv Fehlentscheidungen. Zumindest nach meiner Meinung. Blutfeld hat für mich noch einmal eine ganz andere Art der Geschichte gezeigt. Trotzdem konnte es meine Gier nach mehr nicht wirklich anstacheln. Das Ende war mir etwas suspekt und auch der Verlauf der Geschichte nicht immer Schlüssig. Auch hier empfand ich die Story als etwas zu kurz.

Mein Fazit: Nur ein Band der Bücher konnte mich wirklich etwas mitreißen. Die anderen waren da ehr “Unterhaltung für zwischendurch”. Trotzdem war die erste Staffel nicht das schlimmste was ich je gelesen habe. Es war solide. Obwohl ich glaube das Markus Heitz sich einfach wieder auf seine Stärken konzentrieren sollte. High Fantasy liegt ihm einfach. Ich kann aber auch verstehen das man sich an etwas neuem ausprobieren möchte. Die Idee finde ich schon mega.

Von mir gibt es verschlüsselte 3 von 5 Delicious Sternchen für die erste Staffel.

Details

Seitenzahl: Kolonie – 288 Seiten, Dämmerung – 288 Seiten, Blutfeld – 320 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Knaur TB
Taschenbücher: 9,99 €
Ebooks: 9,99 €

 *

*Affiliatelink.
Was ist das? Das bedeutet, wenn du etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich, für deine Entscheidung, ein paar Cent ab.
Dir entstehen keinerlei Kosten! Im Gegenteil, du kannst mich damit gratis unterstützen.
Ich freue mich über jeden der sich für ein von mir vorgestelltes Buch entscheidet.
Euer Lexy