*Rezension* Arkas von Tina Tannwald

*Rezension* Arkas von Tina Tannwald

9. Juni 2018 0 Von lexysbookdelicious

“Eine wundervolle Kurzgeschichte.”  

Worum geht es?

Seit ihr Vater zu einer Forschungsreise nach Lappland aufgebrochen ist, findet Sandy nicht mehr in den Schlaf.

So steigt sie nachts auf den alten Turm, neben ihrem Haus im Wald, um den Himmel zu betrachten. Das Sternbild des Bärenhüters, unter dem sie geboren wurde, vertreibt das bedrückende Gefühl, das sie sich nicht erklären kann. Niemals jedoch hätte sie damit gerechnet, dass eine Bitte, die an einen Stern gerichtet wird, durchaus erhört werden kann …

Meine Meinung

Diese kleine Kurzgeschichte habe ich durch Zufall auf Amazon gesehen. Ich finde das Cover sehr gelungen und es hat mich gleich angesprochen. Da hat es dann auch irgendwie in den Fingern gekribbelt und ich musste sie gleich lesen.

Tina Tannwald hat hier wirklich eine sehr schöne Geschichte zu Papier gebracht. In manchen Sätzen fand ich den Schreibstil zwar etwas holprig und es hatten sich ein paar kleine Fehler eingeschlichen aber ansonsten hat mich die Story wirklich mitgezogen. Gerade die Ausführung über die alte Mythologie fand ich wirklich klasse. Tina hat es auch geschafft sehr viel Gefühl in diese Geschichte zu packen.

Für mich war es wirklich absolut stimmig und es hat mir sehr gefallen. Über die kleinen Fehlerchen sehe ich einfach mal hinweg. 🙂

Mein Fazit: Jeder der eine kleine Fantasy Geschichte mit griechischer Mythologie lesen mag ist mit Arkas wirklich gut beraten.
Wer schnell ist kann die Kurzgeschichte auch noch kostenlos bei Amazon ergattern.

Ich gebe 5 von 5 Delecious Sternchen.

Details

Seitenzahl: 34 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: BookRix (23. März 2018)
Ebook: 0,00 €