Interview von Nicky P. Kiesow

2. September 2017 10 Von lexysbookdelicious

Hallo ihr lieben, 

im Sinne der Blogtour “Herbstprinzessin – Donnergrollen
von Nicky P. Kiesow
präsentiere ich euch heute ein ganz tolles Interview mit ihr. 
Ich hoffe ihr habt genauso viel Spaß bei dem Interview wie ich. 🙂 

Lexy: Stelle dich einmal kurz vor.

Nicky: Mein Autorenname ist Nicky P. Kiesow und ich lebe mit meinem Sohn und meinen beiden Katzen in Dresden.

Lexy: Ich freue mich das mal wieder ein Katzen-Mama dabei ist. 🙂 Dazu wohnst du auch noch in einer Wunderschönen Stadt, wie ich finde. Dresden sollte man auf jedenfall mal besucht haben.

Nicky: Ja, hier gibt es wirklich schöne Orte, doch auch wenn Dresden noch zu den weitgehend grünen Großstädten gehört, empfehle ich oft das nahgelegene Moritzburg für einen Spaziergang ums Schloss mitten im See oder auch einen Besuch im Wildgehege 🙂

Lexy: Wie lange bist du schon als freier Autor tätig?

Nicky: Seit Mai 2016 – WUWU!!! Es ist kaum zu fassen, wie schnell die Zeit vergeht 🙂

Lexy: Da hast du wirklich recht. Du hast uns innerhalb von einem Jahr sooo viele tolle Bücher zum vernaschen gegeben. Da ziehe ich echt den Hut. 🙂

Nicky: Ich danke dir 🙂 Vor einem Jahr habe ich auch nie damit gerechnet, so viele Bücher zu veröffentlichen. Noel & Noelle war eigentlich ein Test, ob mein Stil überhaupt jemand gefallen könnte. Wäre damals die Rückmeldung nicht so bombastisch gewesen, wüsste ich nicht, ob ich mich zur Fuchsreihe entschlossen hätte. Eine Rezension die mich damals besonders motiviert hat, war die von Gerd von gerdipediaTV auf Youtube. Er hat mit seiner Ehrlichkeit und seiner Begeisterung dafür gesorgt, dass ich unbedingt am Ball bleiben wollte 🙂

Lexy: Kommst du aus einem Lesehaushalt?

Nicky: Das kann ich so ganz klar nicht beantworten. Meine Großeltern – bei denen ich den Großteil meiner Kindheit verbracht habe – haben mich immer wieder ermutigt zu lesen. Leider waren Lesen und Schreiben in der Grundschule nicht gerade meine Stärken. Erst Ende der vierten Klasse fand ich heraus, dass Schreiben mir gut tut und ein Weg ist, meiner Fantasie freien Lauf zu lassen. 

Lexy: Mir ging es früher nicht anders. Mein Opa hat mir mir immer Western gelesen. Ich denke das da bei uns beiden die Großeltern viel geleistet haben. <3 Mit dem kleinen Unterschied das du schon viele tolle Geschichten veröffentlicht hast. 🙂

Nicky: Großeltern sind einfach die Besten <3 Ich bin ihnen für so unsagbar vieles dankbar. Besonders da sie mich immer ermutigt haben, nicht aufzugeben, auch wenn ich mal ein Diktat vollkommen verhauen habe 🙂

Lexy: Erzähle uns ein bisschen was über die Herbstprinzessin. Wie bist du auf die Idee gekommen. Beschreibe deine Emotionen gegenüber der Protagonistin.

Nicky: Die Idee ist schon etwas älter. Ich habe die Erstfassung mit 14 glaube ich geschrieben. Ganz sicher bin ich mir nicht, ob es erst mit 14 Jahren war. Damals hieß das Werk >Leben auf Zeit<. Es lag seit dem in meiner >Schublade< und hat so vor sich hin gestaubt. Als eine Freundin von mir für eine andere Model stand und dabei das Covermotiv entstanden ist, hatte ich spontan Lust >Leben auf Zeit< mit gewissen modernen Elementen neu zu schreiben. Und so kam es schließlich dazu, dass die Herbstprinzessin entstand 🙂

Für Hannah hege ich unterschiedliche Gefühle. Natürlich leide ich in jeder Szene mit ihr mit, aber da sie so eine höfliche, freundliche Frohnatur ist, meistert sie die Situationen bisher wirklich bemerkenswert gut. Ich denke nicht, dass ich das genauso gut hinbekommen würde. Daher bewundere ich sie schon für ihre Entscheidung.

Lexy: Es war definitiv die richtige Entscheidung deine Idee wieder aufzunehmen und neu zu schreiben. Es ist eine wirklich tolle Story daraus entstanden. Ich denke das du uns da noch mit weiteren tollen Episoden überraschen wirst. <3

Nicky: Das hoffe ich 😀 wobei Band 4 – 6 ohnehin noch eine ganz besondere Überraschung bereithalten werden, denn eine Freundin von mir, mit einer ebenso großen Gabe zum Schreiben, hat sich entschlossen mit mir gewisse Szenen gemeinsam zu schreiben. Ich bin schon sehr gespannt, ob jemand die Stellen dann herausfinden wird 😉

Lexy: Wie sieht ein typischer Tag in deinem Leben aus?

Nicky: 5:45 Uhr aufstehen – ins Bad schlürfen – Gesicht waschen – meinen Sohn wecken, ihn 7 Uhr zur Schule fahren, selbst zur Arbeit fahren, meinen Sohn wieder abholen, Abendbrot kochen, Sohn ins Bettchen bringen, 20:00 Uhr mit Schreiben anfangen xD

Also eher ein sehr uninteressanter Tag möchte ich meinen 🙂

Lexy: Das liest sich sehr strukturiert. 🙂 Ich finde das diese Frage sehr wichtig ist. Viele Leser haben sicher eine ganz andere Vorstellung wieso ein Autorentag aussieht. Nun habe ich dich etwas durchleuchtet. 😉

Nicky: XD Wenn es so brennend interessiert hat, war ich gerne behilflich 😉 Aber ich denke, dass Vollzeitautoren sicherlich auch noch einen ganz anderen Alltag haben 🙂

Lexy: Was ist dein Lieblingsbuch und was genau macht es so besonders für dich?

Nicky: Es gibt nicht ein Lieblingsbuch. Dafür haben sich schon zu viele Werke einen Platz in meinem Herzen gesichert 🙂 Aber was sie besonders macht? Sie konnten mich mitreißen, einfangen und in mir das Gefühl wecken, dass sie gern noch 1000 Seiten mehr hätten haben können 🙂

Als Beispiel: Die Wahrheiten von Dawn Cook, Die Gilde der Schwarzen Magier von Trudi Canavan, Jonah von Laura Newman, Magie der Namen von Nicole Godzek.

Lexy: Du bist also dem Genre Fantasy total verfallen. Das finde ich schön und sicher deine Leser auch. Es gibt sooo viele tolle Geschichten die alle noch entdeckt und gelesen werden wollen.

Lexy: Wie bist du zum schreiben gekommen?

Nicky: Auf die Tastatur gefallen xDD?

Nein Spaß 🙂 Eigentlich bin ich eher mit den Fingern auf die Schreibmachine gefallen, denn die gab es früher bei mir daheim noch. Wenn auch nur für kurze Zeit. Sie stand da in der Stube so herum und aus irgendeinem Grund habe ich mich hingesetzt und einfach losgeschrieben. So entstand damals mit 10 Jahren die Geschichte einer Fledermaus namens Koko, die viele Abenteuer erlebte 🙂

Lexy: Viele von uns würde da sicher noch interessieren ob einige dieser Geschichten noch irgendwo in deinem Schrank liegen und darauf warten weiter geschrieben zu werden. <3

Nicky: Ähm nun ja… ähm xD
*Schublade wackel*
*Schnell Hand draufleg*
Unter Umständen… Vielleicht 😉 Aber erst einmal drängen sich ganz andere Geschichte in den Vordergrund. Ich sag schon mal so viel: 2018 wird ein sehr lesereiches Jahr :9
Und was danach kommt, sehen wir dann 2019 🙂

Lexy: Erzähle uns ein bisschen von deinen eigenen Werken.

Nicky: Uff~ Also inzwischen sind es doch schon einige. Aber ich nehme hier mal nur die, die bereits veröffentlicht sind und nicht die, die nächstes oder übernächstes Jahr dazu kommen, ja? 🙂

Ich hoffe, dass ist in Ordnung.

Also mein erstes >Baby< war Noel & Noelle. Das lag seit Dezember 2015 auch wieder in der Schublade und durch Zufall hab ich Amber Auburn kennengelernt und dank ihr, mich aufgerafft und endlich mal was veröffentlicht 🙂 In der Reihe geht es um die Geschwister Noel & Noelle, die ein ganz besonderes Schicksal verbindet.

Danach kam die Fuchsreihe noch im gleichen Jahr, die inzwischen so meine Hauptreihe geworden ist und in regelmäßigen Abschnitten erscheint. In ihr geht es um eine junge Frau, die mit einem Fuchsgeist gemeinsam ihr Land verteidigen muss.

Danach wurde die Herbstprinzessin dieses Jahr im Herbst veröffentlicht. Darin geht es um Hannah, die durch unschöne Umstände auf Gaia trifft, die ihr einen Platz als Jahreszeit anbietet. Wie es dazu kam, müsst ihr jedoch selbst lesen 🙂 

Lexy: Einige dieser tollen Werke stehen auch schon bei mir im Schrank. Sie warten nur darauf endlich gelesen zu werden.

Nicky: Das freut mich 🙂 Dann hoffe ich einfach mal, dass die übrigen Reihen ebenso überzeugen wie Herbstprinzessin. Du kannst es mich gerne zwischendrin auch wissen lassen 😉

Lexy: Was dürfen in Zukunft von dir erwarten?

Nicky: -Ganz viele Bände von der Fuchsreihe nächstes Jahr 🙂

– die neue Reihe Dragon-Fortune die eigentlich gesamt nächstes Jahr erscheinen soll

– 3 neue Teile von Herbstprinzessin im nächsten Herbst

– Noel & Noelle Band 4 im kommenden Jahr

– und dann mit großer Wahrscheinlichkeit noch ein paar dickere Romane, in Zusammenarbeit mit einer Autorenkollegin. Der erste Teil der Greifen-Reihe wird aber definitiv nächstes Jahr rauskommen 🙂

Lexy: Wir sind alle sehr gespannt auf deine Werke. Gerade die Herbstprinzessin hat mich sehr in den Bann gezogen.

Lexy: Hast du Ratschläge, für junge Autoren, oder die die es noch werden wollen?

Fangt einfach an 🙂 und lest vor allem auch viel. Das hilft um sich im Ausdruck und der Rechtschreibung stetig zu verbessern… und Rechtschreibfehler in Büchern schneller zu finden xD

Lexy: Hat nicht jeder von uns versteckte Geschichten in seinem Herzen. Jeder sollte versuchen sie rauszulassen und mit der Welt zu teilen. Ich gebe dir da vollkommen Recht. Lasst euch nicht entmutigen und macht weiter. <3

Danke für das Interview 🙂

Nicky: Gerne und danke für deine Zeit 🙂